WordPress responsive Web-Design

Bei uns brauchen sie nur eine Webseite für alle Endgeräte. Ob am Schreibtisch, Smartphone oder Tablet: Ihre Seite sieht immer gut aus. Teure Mehrfachentwicklungen oder Anpassungen sind unnötig. WordPress-SEO inklusive.

WordPress-Hosting, managed Hosting

Wir lassen Sie mit Ihrer neuen Internetseite nicht alleine. Wir hosten Ihre WordPress-Webseite auf dem winball.de-Webserver in Hamburg. Tägliche Backups, Viren- und Angriffs-Überwachung sind dabei inklusive.

WordPress-Shops mit WooCommerce

Ein eigener Webshop war Ihnen bisher zu kompliziert? Ein Shop von der Stange zu wenig? Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte WordPress-Shoplösungen, die Sie bedienen und sich leisten können. Auf Basis von WooCommerce.

Wir sind die Agentur für …

Kunden-Beispiele

Hamburger Kundenstimmen

  • „Das winball-Team hat uns innerhalb von kurzer Zeit aus einer schwierigen Situation mit einer technisch problematischen Website mit massiven SEO Problemen zu einem tollen neuen Reiseportal verholfen.“
    Volker KarpenPartner Meerzeitreisen
  • „Außerdem wollte ich Ihnen mitteilen, dass ich dank der neuen Website und der „Von-Mund-Zu-Mund-Werbung“ zur Zeit sehr viel zu tun habe. Ich freue mich natürlich sehr. Gerade über die Website habe ich viele neue Schüler bekommen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.“
    Barbara MauSprachschule Barbara Mau

Melden Sie sich hier bei unserem Newsletter an, um immer über die Neuigkeiten von winball.de auf dem Laufenden zu bleiben.

Warum verwendet winball.de WordPress?

WordPress, aber warum?

Sie fragen sich evtl. „Was habe ich mit diesem WordPress zu tun?“. Ich hätte doch nur gerne eine moderne Webseite, die auch bei Google gefunden wird (also Suchmaschinenoptimiert ist) und über die meine Kunden mich finden können. Ganz einfach: Wenn Sie mit uns gemeinsam Ihre Webseite mit Hilfe von WordPress realisieren, verwenden Sie eine Technik, die noch über 15 Millionen andere Webseiten verwenden. Und das hat einen guten Grund. Wordpress eignet sich hervorragend dafür, die verschiedensten Internetseiten zu erstellen und zu betreiben.

 
 
winball-de_number-of-wordpress-websites-januar-2016

Stand Januar 2016, Quelle: trends.builtwith.com/cms


 

WordPress verwenden doch nur Blogger!

Diese Aussage haben Sie evtl. auch schon einmal gehört. Wie so vieles im Leben ist auch diese Aussage seit mehreren Jahren nicht mehr richtig. Im Internet ändern sich die Dinge sehr schnell. Mit WordPress arbeiten inzwischen Verlage und deren Magazine und Zeitungen, Firmen zur Selbstdarstellung, Firmen, die einen regen Online-Handel betreiben u.v.a.m.. Richtig ist, dass WordPress als System für Blogger begonnen hat. Inzwischen (Stand Januar 2016) erweitern 42.370 Plugins das Funktionsspektrum von WordPress. WordPress wird heute verwendet für Online-Shops, als Kommunikationsplattform zur Kundenansprache, als Vereinsverwaltungs- und Informationsplattform etc.. Diese Liste ließe sich beliebig fortführen. Aber selbstverständlich kann man auf jeder WordPress-Seite auch Blogfunktionen nutzen. Viele Firmen nutzen diese Funktion für regelmäßige Firmeninformationen.

Was macht man eigentlich mit „Themes“?

In der Printwelt kannte man früher sogenannte Templates. Damit sind, wie heute bei WordPress-Themes, Schablonen oder Vorlagen gemeint, in denen individuelle Inhalte dargestellt werden. Die Themes geben dabei den optischen und logischen Rahmen einer WordPress-Seite vor. Ein wesentlicher und in Projekten oft unterschätzter Unterschied zu Print-Templates besteht darin, dass die Inhalte nicht ein einziges mal statisch in das Template eingefügt werden. Die Inhalte werden dynamisch dargestellt und können z.B. sehr unterschiedliche Umfänge haben. Und um zum nächsten Inhalt zu kommen, wird heute nicht mehr eine Buch- oder Prospekt-Seite umgeblättert, sondern verschiedenste Schaltflächen, Links oder anderweitige Bedienelemente werden angeklickt oder mit dem Finger berührt. Mit einem Theme realisieren wir das Layout Ihrer Webseite. Aber, wie gesagt, ein Theme ist für deutlich mehr verantwortlich, als das Layout. Bei diesem Beispiel bekommen Sie einen Eindruck, dass ein Theme mehr als nur Layout ist.